Achtung GEMA/GEZ/AZDBS Mitarbeiter! Sie sind auf diesen Seiten noch immer unerwünscht!
Anscheinend surfen Sie privat auf diesen Seiten, da von uns jeglicher Zugriff von offiziellen GEMA-Servern & GEZ-IP-Adressen gesperrt wurde. Sie werden aufgefordert diese Seiten unverzüglich zu verlassen, da von Ihnen keine Gebühren an uns entrichtet werden!

Ich möchte an dieser Stelle betonen, das ich keine Beratung im rechtlichen Sinne durchführe. Es handelt sich ausschließlich nur um meine unverbindliche persönliche Meinung!
Hier nun die ENDFASSUNG des URTEILS gegen die GEMA (anklicken)
zum Thema Antennengemeinschaften und GEMA-Gebühren
Sogar mit dem RICHTIGEN Adler ! (Manche wissen, was ich damit meine...)


Wir klagen gemeinsam gegen den verfassungswidrigen Rundfunkbeitrag!

+++ NEWS:+++ 
 
Ich glaubs ja nicht, die GEMA fängt schon wieder an zu stänkern (wie Artikeln der aktuellen Tagespresse zu entnehmen ist) und will Antennengemeinschaften weiterhin zur Kasse bitten, weil sinngemäß die Häuser ja nicht zusammenstehen sondern auseinander!!!
... HERR SCHÜTTE HIRN VOM HIMMEL (und triff die Richtigen)...

Aus aktuellem Anlass sollten Gemeinschaftsantennenanlagenbetreiber die SEHR INTERESSANTEN Ausführungen des Herrn RA Sören Rößner auf nachfolgendem Link lesen! Am besten, Ihr laßt den lästigen Schriftverkehr, "Vertragsannulierungen"/Kündigungen etc. alles von Ihm erledigen!
Die paar Euro, die Ihr da investieren müßt, sollten es Euch wert sein nun endlich Ruhe vor div. Abzockervereinen zu haben!
http://www.mueller-roessner.net/bgh-keine-gema-gebuehren-fuer-gemeinschaftsantennenanlagen/
 
Dabei ist für mich das Urteil EINDEUTIG: (Bitte Urteil im Zusammenhang lesen) Zitat
"Eine Wiedergabe beschränkt sich nach der Rechtsprechung des Gerichtshofs der Europäischen Union auf "besondere Personen", wenn sie für einen begrenzten Personenkreis vorgenommen wird. So verhält es sich hier. Die Empfänger der von der Beklagten über eine Gemeinschaftsantenne per Satellit und durch ein Kabelnetz in die Wohnungen der Wohnanlage weitergeleiteten Sendesignale sind in ihrer Eigenschaft als Bewohner der Wohnanlage von anderen Personenkreisen abgegrenzt."
&
"Wenn die Gesamtheit der Wohnungseigentümer anstelle zahlreicher Einzelantennen eine Gemeinschaftsantenne installiert und die empfangenen Sendesignale über Kabel an die Empfangsgeräte der einzelnen Wohnungen weiterleitet, ist das daher gleichfalls als eine Wiedergabe anzusehen, die auf "besondere Personen" beschränkt ist, die einer "privaten Gruppe" angehören. Im Ergebnis leiten die einzelnen Eigentümer die Sendungen nur an sich selbst weiter."
Zitat Ende
und noch ein Satz aus dem Urteil:
"Aus der Rechtsprechung des Gerichtshofs der Europäischen Union ergibt sich nicht, dass eine "private Gruppe" aus wenigen Personen bestehen muss."
 
Genau so ist es bei einer privaten Antennengemeinschaft - es ist eine Abgrenzung!
(In den Grenzen der Mitgliedschaft der Antennengemeinschaft! - Nichtmitglieder haben eh schon eine Satelittenschüssel am Haus...und müssen NICHT noch einmal EXTRA GEMA-Quatsch bezahlen)
 
Also liebe Antennengemeinschaften! Weiterhin nichts bezahlen/unterschreiben/akzeptieren und die GEMA klagen lassen... Irgendwann fallen die mal so auf die Schnauze, das der Vorstand und die Klagewütigen Gürkenhälse von Ihren Vollmitgliedern ordentlich zurechtgerückt werden, weil Gelder die den Künstlern zustehen einfach VERSCHWENDET werden!
 
Ich bin gerne auch persönlich bereit, für eine Weitere Klage bzw. Deckung der Verfahrenskosten gegen die GEMA mal paar Euro zu spenden!!!
Wenn da noch jemand mitmachen will, soll er sich einfach per Mail mal bei mir melden, dann richten wir eine Rücklage für Klagen gegen die GEMA ein! Das wäre eigentlich Aufgabe des "Dachverbandes MFAK/FRK" gewesen!

 Der BUNDESGERICHTSHOF entschied am 17.09.2015

Für Gemeinschaftsantennen fallen keine GEMA-Gebühren an
 
2 Gerichte (Vorinstanzen) hatten der GEMA bereits einen Dämpfer verpasst.
Da die Abzocker der GEMA aber keine Grenzen kennen, wurden wiederholt "Rechtsmittel" eingelegt...
Nun wurde RECHT gesprochen und der GEMA-Abzocke ein Riegel vorgeschoben!!!

Hier kann man das Formular "Unterschriftenbogen zum Volksantrag"
herunterladen

GEMA unterliegt YOUTUBE vor Gericht:

Im Streit um Urheberrechte von Musikvideos kassiert die Gema eine Schlappe. Das Landgericht München hat Schadensersatzforderungen gegen YouTube zurückgewiesen. Die Videoplattform sei nicht direkt verantwortlich für die Inhalte.YouTube und die Gema: Streitwert von 1,6 Millionen Euro ist hinfällig
Hier der Link zu den Detaillierten Informationen: >> HIER KLICKEN <<


Plötzlich kleinlaut: GEZ zittert vor Ansturm der Bargeld-Zahler

Die GEZ hat offenbar große Angst, dass tausende Bargeld-Zahler das System lahmlegen könnten. Auf ihrer Website veröffentlicht die GEZ einen Text, der zeigt: Die mächtige Behörde ist richtig aufgescheucht. Wenn tausende Zahler einen einfachen Musterbrief schicken, könnte das System der GEZ zusammenbrechen.


Bundesgerichtshof:
GEMA kann Ärzte nicht für Radiomusik abkassieren

Radiomusik im Wartezimmer einer Arztpraxis wird nicht öffentlich vorgeführt und ist bei der
GEMA nicht vergütungspflichtig. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden - mit weitreichenden Folgen.
Ärzte müssen keine Gebühren an den Rechteverwerter Gema zahlen, wenn im Wartezimmer Radiomusik spielt. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden (Aktenzeichen: I ZR 14/14). Der Bundesgerichtshof urteilte, dass die Wiedergabe von Hörfunksendungen in Zahnarztpraxen "nicht öffentlich und damit auch nicht vergütungspflichtig ist."


5.12.2014 Expertengutachten des Bundesministeriums
Es wird höchste Zeit eine Stellungnahme des ÖRR einzufordern!!!


Nun wissen wir seit Weihnachten, dass das vom wissenschaftlichen Beirat des Bundesministeriums für Finanzen erstellte Gutachten über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und dessen Finanzierung zu einem vernichtenden Urteil gelangt ist – sowohl Größe, Umfang wie auch Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sind nicht nur scharf zu beanstanden, sondern der gesamte Apparat des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist durch die technische und mediale Entwicklung der letzten Jahre schlichtweg überflüssig.
Hier der Link zum kompletten Gutachten (Klicken)
 
 
 
 
 
 

 
Bericht enthüllt Gebühren-Irrsinn - ARD & ZDF verschicken
14,9 Millionen Mahnbescheide
 

Meine GEZ-Gebühr nicht an die FIFA-Mafia

Petition von Jan Rudolph Köln   Fast 80.000 Unterzeichner !   Der offizielle Link zur Petition:
http://www.change.org/petitions/meine-gez-geb%C3%BChr-nicht-an-die-fifa-mafia


Der Öffentlich-Rechtliche Sender SVT wollte Gebührenpflicht mit vollständigem Live-Angebot im Internet erzwingen. Der schwedische Verwaltungsgerichtshof hat die automatische Rundfunk-Gebührenpflicht für alle Computerbesitzer gekippt. Das Gericht in Stockholm urteilte am Freitag (heute) in einem individuellen Berufungsverfahren, dass der alleinige Betrieb eines Computers mit Internetanschluss nicht automatisch als betriebsbereites Empfangsgerät zu werten ist. Damit kassierte der Gerichtshof zwei Urteile unterer Instanzen, die einen Computerinhaber zur Zahlung von TV-Gebühren verpflichtet hatten, obwohl dieser glaubhaft machen konnte, den Rechner nicht gekauft zu haben, um damit fernzusehen.

Ohne Schranken

Seit Donnerstag (gestern) ist das gesamte Fernsehprogramm des öffentlich-rechtlichen Senders SVT in Schweden ohne Zusatzschranken im Internet abrufbar. Das Radioprogramm war es schon bisher. SVT argumentierte damit, dass damit auch für alle Computer in Schweden, die über einen Zugang zum Internet verfügen, Gebührenpflicht entsteht. Seitens SVT hieß es am Freitag, man wolle den höchstgerichtlichen Entscheid vorerst nicht kommentieren. Die zuständige Kulturministerin Lena Adelsohn Liljeroth, sagte laut der schwedischen Nachrichtenagentur TT, ihr Ministerium müsse das Urteil und dessen Begründung erst genau analysieren. (APA, 13.6. 2014)


Aktuelle Petition zum Thema: "GEZ-Abschaffen"

Schon über 545.300 Unterschriften !!!

Sollte sich auch bei Ihnen Widerstand beim Thema GEZ (oder wie die sich dieser Verein auch immer nennen mag - z.B. derzeit AZDBS) regen, dann klicken Sie auf den nachfolgenden Link und unterzeichnen die aktuelle Petition, damit diese widersinnige und nicht mehr zeitgemäße Steuer abgeschafft werden kann. Leider sind unsere Politiker nicht mehr in der Lage diesen Unsinn zu erkennen, bzw. sitzen unsere Politiker in den Reihen der Vorstände & Aufsichten des Rundfunkes bzw. bekommen (in)direkt Geld dafür, diese Steuer vom Volk einzufordern (man könnte auch meinen zu erpressen).

Abschaffung der GEZ - Keine Zwangsfinanzierung von Medienkonzernen

Die GEMA/GEZ/AZDBS und diverse andere Verwertungsgesellschaften werden immer dreister mit ihren Gebührenforderungen. Eigentlich haben diese "Gesellschaften" nur den Status eines Vereins! Trotzdem nehmen sie sich Rechte heraus, die ihnen nicht zustehen! Das unterstreichen auch die bisher ca. 1400 !!!! Petitionen und Beschwerden, die gegen die GEMA und deren Vorgehensweise eingereicht und von dieser abgeschmettert wurden. Schon die Anzahl dieser Aktionen sollte das Marken- und Kartellamt, denen die GEMA untersteht, hellhörig werden lassen !!! Beteiligt Euch an den laufenden Aktionen gegen diese Vereine, unterschreibt die Petitionen, geht mit auf die Straße oder setzt gar Eure eigenen Ideen gegen diese Abzockerpraktiken um. (Natürlich alles im gesetzlichen Rahmen!)

Was damals die DDR-Kommunisten nicht geschafft haben, will die GEMA jetzt mit aller Gewalt durchdrücken: Die Abschaffung der kostengünstigen gemeinschaftlichen Empfangsanlagen, damit Platz für Kabel Deutschland & Co geschaffen wird. Diese Firmen müssen Ihre Gewinne versteuern, so das auch der Staat ordentlich mit verdient!


NEUE Petition "Abschaffung der GEZ - Keine Zwangsfinanzierung von Medienkonzernen"

Schon 545.350 Unterzeichner !!!
Hier der entsprechende Link zur abgeschlossenen Petition:
https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-gez-keine-zwangsfinanzierung-von-medienkonzernen

Mittlerweile muß man schon Gebühren für etwas bezahlen, was man gar nicht nutzt!
Ich kann ja auch kein Kindergeld beantragen, weil das Gerät dafür da ist, oder ja mal eines machen könnte...
Die Selbstbedienungsmentalität unserer Politiker und Staatsbediensteten kennt keine Grenzen mehr...


"Petition gegen Kabelverträge"
Hier der entsprechende Link zur abgeschlossenen Petition:
http://www.digitalfernsehen.de/DI-der-Woche-Petition-gegen-Kabelvertraege.70031.0.html


Petition "Gegen die Tarifreform 2013 - GEMA verliert Augenmaß"

305121 Unterzeichner !!!
Hier der entsprechende Link zur abgeschlossenen Petition:
https://www.openpetition.de/petition/online/gegen-die-tarifreform-2013-gema-verliert-augenmass


Petition "Abschaffung der GEZ - Keine Zwangsfinanzierung von Medienkonzernen"

136018 Unterzeichner !!!
Hier der entsprechende Link zur abgeschlossenen Petition:
https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-gez-keine-zwangsfinanzierung-von-medienkonzernen

weiteres folgt....